„Ein Konzert in der Nachbarschaft“

Balsamico Kirchheim, Rezension

Peter „Balsamico“ Saueressig stellte sein neues Album im Bürgerzentrum Kirchheim vor – Kulturprogramm auch außerhalb der Altstadt

Rhein-Neckar-Zeitung, Lukas Herrmann

Rezension des Balsamico-Konzerts am 07.04.2018 in Heidelberg-Kirchheim. Vielen Dank an den Autor Lukas Herrmann und an Philipp Rothe (Foto).

Ein Konzert in der Nachbarschaft

Peter „Balsamico“ Saueressig stellte sein neues Album im Bürgerzentrum Kirchheim vor – Kulturprogramm auch außerhalb der Altstadt

Von Lukas Herrmann

Mit den Armen in der Luft springt Peter „Balsamico“ Saueressig von der Bühne zwischen die Menschen im Publikum. „Follow Me“ singt der Heidelberger Mu­siker, ein Lied aus seinem neuen Album „Balsamico Music“. Am vergangenen Samstag brachte Balsamico mit seinem individuellen Klang das ganze Bürger­zentrum in Kirchheim in Bewegung.
   Saueressig ist unter dem Pseudonym „Balsamico“ bereits seit vier Jahrzehn­ten ein fester Begriff in der Musikwelt. Bekannt ist der Heidelberger besonders für seine besondere Mischung aus Pop und Rock, bis hin zu Klassik oder Jazz, die be­sonders sein neues Album auszeichnet. Mit ikonischen Klängen und persönli­chen Texten kreiert der Sänger und Mul­ti-Instrumentalist, der auch Mitglied im „HardChor“ ist, groovige Rocksongs und sanfte Liebesballaden. Neben seinen eigenen Liedern spielte Balsamico zu­sammen mit seiner Band auch Stücke von Prince, Queen oder Amy Winehouse. Da­bei überzeugten die Musiker durch Jazz­inspirierte Improvisationen.
   „Balsamico Music“ ist Saueressigs viertes Album – Balsamicos musikalische Vielfalt in komprimierter Form. Alle zwölf Stücke stammen aus Saueressigs Feder – und zum ersten Mal ging er mit einer kompletten Band zum Auf­nehmen ins Stu­dio. „Jedes Ins­trument wurde von jemand an­derem einge­spielt“ erklärt der Heidelberger.
   In seinen Texten versteckt Peter Saueressig gerne Assoziationen mit Gefühlen und Erfahrungen aus dem All­tag: „Von Makrokosmos zu Mikrokos­mos stolpert man immer wieder über spannende Geschichten – von solchen lasse ich mich gerne inspirieren“, sagt der Musiker.
   Auch für Kirchheim war „das Kon­zert am vergangenen Samstag ein be­sonderer Anlass, erklärt Jörn Fuchs, der Vorsitzende des Stadtteilvereins: „Wir wünschen uns ein gutes Kulturpro­gramm auch außerhalb der Altstadt und hoffen, noch mehr Konzerte in unserem Bürgerzentrum veranstalten zu kön­nen.“ Saueressig freut sich über die Zu­sammenarbeit mit dem Verein: „Was in den Stadtteilen passiert, wird in der In­nenstadt oft gar nicht wahrgenommen dabei gibt es dort viele Möglichkeiten für Livemusik.“
   Die Kirchheimer freuen sich über das Konzert in ihrer Nachbarschaft: ,,Es ist schön, dass auch mal außerhalb der Alt­stadt eine Veranstaltung ist“, sagt Nelly Bering, ,,selbst im Alter kann man hier noch tanzen“, so die 68-Jährige. Und Jens Fein findet: ,,Das Konzert war großartig – so etwas wertet auch die Stadtteile auf und bringt Menschen zusammen.“

Scroll UpScroll Up