„Balsamico brachte die Zuhörer zum Singen und Tanzen“

Artikel über unser Konzert im Zimmertheater, erschienen am 29.10.2018 in der Rheinpfalz / Speyerer Rundschau. Autorin: Melanie Denzinger

Balsamico brachte die Zuhörer zum Singen und Tanzen

Süßsaure Mischung: „Balsamico“ im Speyerer Zimmertheater

Von Melanie Denzinger: Einen guten Balsamicoessig erkennt man an seiner langen Reifung, aromatischer Vielfalt und nicht zuletzt am süßsauren Geschmack. Der Sänger und Komponist Peter Saueressig steht seit 40 Jahren auf der Bühne. Er hat mit Jenny Badal seit rund zwölf Jahren eine enthusiastische Sängerin an seiner Seite. Auch mit Bassist Bernhard Bentgens, Tom Beisel am Schlagzeug und Gitarrist Julian Gramm arbeitet Saueressig schon lange zusammen. Diese Reifung zeigte sich im gut abgestimmten Zusammenspiel der Musiker, das stets auch Platz für Improvisation ließ. (…)
Das Balsamico-Aroma lässt sich, in die Musik übertragen, als Mischung aus Funk, Rock, Pop und einer Prise Swing beschreiben. Würzige Vielfalt bieten die selbstgeschriebenen Lieder: „One Song“ ist eine Liebeserklärung an die Musik. Als Saueressig den Titel „Matter“ ankündigt, versetzt er die Zuhörer gedanklich an eine einsame Bahnstation, „wie in Germersheim“, fügt er hinzu und trifft damit den Humor der Speyerer.  Das Lied handelt von einer vergangenen Liebe und vom Drang danach, weiter zu ziehen – besonders herausragend dabei: Gramms rasantes Solo. In „Addiction“ geht es um die Sucht nach Pillen, Smartphones oder Schuhen. Der Titel „Follow Me“ widmet sich einem Menschenschlag – vom Rattenfänger von Hameln bis zu Donald Trump, die andere dazu bringen wollen, ihnen zu folgen. Die Lieder des aktuellen Albums laden zum Denken ein, können aber auch eine wohlige Atmosphäre schaffen – eben eine süßsaure Mischung. (…)
Jenny Badal konnte bei Liedern wie „Something in the Water“ von Brooke Fraser oder „Valerie“, im Original von Amy Winehouse, brillieren. Schlagzeuger Beisel überzeugte bei David Bowies „Let´s Dance“ mit seiner funkigen Singstimme ebenso wie bei Saueressigs „Summer Day“ mit einem mitreißenden Solo. Besonders eindrücklich blieb Saueressigs stimmgewaltige Darbietung von Freddie Mercurys „Don´t Stop Me Now“ in Erinnerung. „Balsamico“ brachte die Zuhörer zum Singen und Tanzen. (…) Die Gruppe begeisterte mit ihrem „Sound of Heidelberg“ also auch auf der pfälzischen Rheinseite.

Scroll UpScroll Up